MUTTERTAG // 5 IDEEN FÜR KINDER UND PAPAS DIE WAS VORHABEN

Mal ganz ehrlich? Es ist mit dem Muttertag wie mit allem anderen auch: Es sind die kleinen Dinge, die so aus dem Herzen springen und in Liebe geschehen, die den Menschen am allermeisten berühren und glücklich machen. Mehr braucht es nicht.

Muttertag ist natürlich der Tag der Mama, aber nicht nur. Es ist auch der Tag der Kinder, einerseits, weil es den Tag ohne sie nicht gäbe, anderseits, weil (vor allem kleine) Kinder den Muttertag einfach klasse finden. Sie lieben es nämlich, für ihre Mama im Geheimen etwas vorzubereiten. Diese klammheimliche Planerei, das Geflüster, Geschmuggel und so tun als ob nichts wäre, um Mama zu überraschen. Superspannend. Und sie sind gleichzeitig so sehr erleichtert, wenn dann ENDLICH die tolle, aufregende Geheimnistuerei mit den Geschwistern und dem Papa ein Ende hat. Dann, wenn sie die lang gehegten, zauberhaften Ideen endlich lüften dürfen, Zeichnungen und die selbstgewerkelten Geschenke stolz überreichen… Ganz knapp, bevor sie aus lauter Freude geplatzt wären.

Das geteilte Glück wird sie umgehend vollkommen einhüllen und selber zum Strahlen bringen. Das ist eine wertvolle, wunderschöne und ganz besonders wichtige Erfahrung.

Schön ist es, wenn ihr eure Kinder bei der Vorbereitung des Muttertages unterstützt, sie begleitet, ihnen den Platz und die Mittel zur Verfügung stellt, um für ihre Mama den Muttertag mit zu gestalten. So kann einem zauberhaften gemeinsamen Tag gar nichts mehr im Wege stehen.

5 einfache Ideen für einen unvergesslich schönen Tag
1. Der hübsch gedeckte Tisch
Klingt banal, aber es ist einfach ein Lichtblick, und es gibt wohl nichts Schöneres, als aufzustehen, an einen einladend gedeckten Tisch zu sitzen und mit seinen Liebsten zu frühstücken. Weils unter der Woche immer bisschen schnell gehen muss, ist das Muttertagsfrühstück eine gute Möglichkeit, in einen gemütlichen, ausgelassenen Tag zu starten. Mamaluxus pur!
Tischdecken ist bei meinen Kindern meistens mit Murren und Knurren verbunden. Leichter fällt es den Kindern, wenn sie einen Festtagstisch mit Servietten, Kerzen, Blumen und Deko decken dürfen. Denn das ist doch bitte sehr was ganz anderes.
Falls ihr zudem gemeinsam mit den Kindern frische Brötchen backen wollt, hier gehts zum Rezept!

2. Blumensträusse selbst gepflückt
Wenn ihr eh draussen in der Natur lebt, dann ist es ein Einfaches. Ihr geht raus und lasst die Kinder selber Blumensträusse pflücken. So ein selbstgepflückter Wiesenblumenstrauss ist das Allerschönste überhaupt. Falls ihr keine Wiesen und keinen Garten vor der Haustüre habt, könnt ihr mit euren Kindern zum Floristen oder auf den Markt gehen und da kann sich jedes Kind ein paar Blumen aussuchen. Daraus bindet ihr dann zu Hause den Muttertagsstrauss. Ja, ich weiss, was ihr jetzt denkt. VERMUTLICH siehts nicht aus wie vom Profi. Aber die Kinder werden ihre Sträusse mit so viel Stolz und Freude überbringen, dass der Florist eh einpacken könnte. Hier habe ich übrigens darüber geschrieben.
255BUNSET255D.jpg

3. Die Zauberblume
Mamas lieben Liebesbriefe. Unsere wunderschönen, selbstgebastelten Zauberblumen aus Papier sind ruckzuck gemacht. Die geheime Bootschaft kann jedoch erst entziffert werden, wenn man die Blüten aufs Wasser legt. Dann nämlich öffnen sich die Blütenblätter wie von Zauberhand und offenbaren die Kunde. Sehr faszinierend, nicht nur für die Mamas. So oder so: eine Zeichnung oder eine Zeile voller Liebe erfreut jedes Mamaherz.
Eine Anleitung für die Zauberblumen-Herstellung findet ihr hier.

4. Kuchen geht immer // Wenn Kinder backen wird’s gut!
Wenn aus dem Sonntagskuchen ein Muttertagskuchen wird, schmeckt er gleich noch besser. Hier findet ihr ein einfaches Rezept für einen Schokokuchen, der schnell und kinderleicht gebacken ist und super lecker schmeckt… Und ihr könnt den Kuchen mit euren Kindern schon am Freitagabend backen und ihn im Kühlschrank aufbewahren. Schmeckt dann noch viel besser!

5. Entspannt durch den Tag
Wellness klingt wunderbar, ein Tag im Bett rumgammeln zauberhaft, ein Buch lesen, mmmmhhh. Aber mit kleinen Kindern wahrscheinlich eher nicht so. Oder? Für eine Mama ist es am allerschönsten und voll gut, wenn’s entspannt ist, die Kinder beschäftigt und glücklich am Tun sind. Vielleicht macht ihr einen Spaziergang im Wald oder zum See, einen Spielnachmittag zu Hause oder ein Picknick im Garten. Wir waren im letzten Jahr auf dem Wasserspielplatz, dort wurden wir von einem Platzregen überrascht und mussten beim Eismann unterstehen (und Eis essen, logo!). Meine Kinder fanden das den allerschönsten Muttertag ever… Und ja, ich fands auch schön, mit meinen Lütten an der Sonne zu sitzen, zu planschen und Eis zu essen. Wellness kommt dann irgendwann wieder. Alles zu seiner Zeit.

So, das wärs.
Falls ihr Lust habt, mit euren Kindern kleine, feine Muttertagsgeschenke zu werkeln, findet ihr hier vielleicht das Passende:
– Entspannendes Fussbad, ganz einfach selber machen (klick)
– Ein selbstgemachter Holundersirup, das Rezept ist hier.
– Ein wohlriechendes Mama- Blütenbad mit ätherischen Ölen (klick)
– hübsches Bommelkettchen fertigen (klick)
– Blumen-Samenplättchen selber herstellen (für eine blühende Überraschung), gesehen bei Uli bei lowredeyes (hier). Danke, Uli, für diese Idee!
Noch mehr Inspiration findet ihr hier.

Von Herzen wünsche ich euch und euren Kindern viel Freude beim Pläne aushecken, beim gemeinsamen Tun und bei den geheimen Vorbereitungen für einen unvergesslichen Muttertag. Habts fein und schön und wunderbar.
Alles Liebe
Sandra
💛

 

Ps:
Mein Liebster
Falls du das liest: Den Kuchen, der mal im Tiefkühler lag, haben wir letztes Wochenende schon aufgegessen… Rübisundschtübis. Nur dass du nicht in Stress kommst ; ) …

Ich liebe dich!

Verlinkt mit
vielen Dank

4 thoughts on “MUTTERTAG // 5 IDEEN FÜR KINDER UND PAPAS DIE WAS VORHABEN

  1. Liebe Sandra, ich werde den Link gleich meinem Mann schicken 😉 aber eigentlich hat schon meine Große das Kommando über. Die Ideen sind so einfach und doch so viel Wert, genau so stelle ich mir den Muttertag vor. Danke dir fürs Verlinken. Ein ganz tolles Wochenende in Börlin, glg Uli
    PS Ich musste so über die "Warnung" lachen, dass der Kuchen in TK nicht mehr da ist – aber sicher ist sicher 😉

    1. Liebe Uli, ja, das wäre sehr fein gewesen, wenn wir uns getroffen hätten in Berlin. Aber eben, wir sehen uns ja sowieso!
      Danke fürs Weiterleiten… Die Frage ist wirklich: Wie bringe ich diesen verflixten Muttertags-Post an den Mann/Papa???
      Einen guten Wochenstart und Kuchen für alle 🙂
      Herzlich, Sandra

  2. Danke für Deine Sätze zum Mutter-Kinder-Tag, bei dem die kleinen Dinge gleichzeitig die feinsten sind.
    Es fand sich immer so ein kleines (sehr kleines) subversives Grauen bei mir in der Magengegend beim Gedanken an den Muttertag. Ist aber gar nicht notwendig, denn das Mitfreuen mit meinen Kindern ist sehr einfach und wunderbar!
    Mit liebem Gruß
    Regina

    1. Liebe Regina, ich danke dir herzlich für deine Nachricht. Deine Worte haben mich sehr berührt. Ich finde auch, dass Muttertag eigentlich Mutter-Kind-Tag heissen sollte. Denn für beide ist es doch ein Tag voller Glück und Dankbarkeit (so ist dies für mich, als Mutter und als Tochter). Meine Kinder freuen sich sehr auf Sonntag. Die Vorfreude besteht schon seit Tagen und schon nur deshalb ist es einfach fein, diesen Tag zu etwas Besonderem zu machen.
      Von Herzen wünsche ich dir und deinen Liebsten einen wunderschönen Mutter-Kind- Tag und grüsse dich lieb.
      Sandra

Comments are closed.