OSTERSTRICK-HÄSCHEN // DIY

255BUNSET255D.png

“Knit happens”

Mein Strickhäschen – Post vom letzten Jahr, frisch überarbeitet und euch nun nochmals brühwarm aufgetischt. Mein Beitrag hat sich nämlich einfach selber gelöscht! Sowas passiert (mir) in dieser virtuellen Welt. Aber auch, weil sich bei den aktuellen Aussentemperaturen noch viel lieber stricken lässt.

“Schnupper-, Schnuppernäsli, im Moos da sind drüü Häsli, da gseends dä Fuchs von wiitem cho und höppeled devo.”

“Schnupper-, Schnuppernäschen, im Moos sitzen drei Häschen, sie sehen den Fuchs von weitem schon und springen schnell davon.”

Ich bin über beide Ohren in diese Hasenbande verliebt, sodass ich einfach nochmals darüber berichten möchte. Kaum waren nämlich alle Fäden der Hasenkinder vernäht, durften sie auch schon in die Hasenschule, wurden rumgetragen und in feine Nester gelegt. Die drei hatten gleich ganz schön viel um die Hasenohren.
Die süssen Wollhäschen stimmen uns auf die Ostertage ein. Sie sind schnell und einfach aus ein paar Wollresten gefertigt und nicht nur zu Ostern im Osternest lieb.

Hasenstrick

1. Strickt ein Quadrat, alle Maschen rechts. Nach dem Abketten näht ihr ein Dreieck ein, wie auf dem Bild (das Dreieck näht ihr mit dem gleichen Wollfaden ein, mit dem ihr eh schon gestrickt habt. Ich habe einen helleren Faden genommen, damit das Dreieck besser ersichtlich ist).2. Zieht mit dem eingezogenen Faden das Strickstück zusammen. Köpfchen und Ohren sind schon erkennbar…
3. Gebt etwas Schafwolle in den Kopf und näht den Kopf mit ein paar Stichen zusammen. Ihr könnt mit dem Faden die Ohren gleich noch in die gewünschte Richtung nähen.
4. Schliesst dann die Rückennaht und stopft den Hasenkörper mit der Wolle aus. Falls ihr euer Häschen beseelen wollt, dann lest ihr hier mehr darüber.
5. Vernäht den Faden und bringt dann das Hasenschwänzchen an.

Hasenschwänzchen
Eine ganz einfache Version der Bommelherstellung. Und wieder so, dass auch die Kinder mitwerkeln können.

1. Den Wollfaden ein paar Mal um eine Gabel wickeln.
2. Die aufgewickelte Wolle mit einem Faden eng und fest zusammenbinden.
3. Den Strang von der Gabel ziehen und die Laschen aufschneiden.
4. Voilà, le Bommel freaky!
5. Die virtuosen Fäden, bis auf den Faden, mit denen die Bommel zusammengebunden wurde (mit denen näht ihr das Schwänzchen am Hasen fest), abschneiden und die Bommeln frisieren… bis die Frisur sitzt.

Wie ihr übrigens grössere Bommeln anfertigt, zeige ich euch hier. Nur falls ihr, wie ich, dem Bommelfieber verfallen seid.

“Es chömed siibe Häsli, 
mit siibe Stumpenääsli,
mit siibe Stumpeschwänzli
und mached grad es Tänzli…
Alli Häsli gönd is Näscht, 
morn isch wieder Hasefäscht.”

“Es kommen sieben Häschen,
mit sieben Stumpennäschen,
mit sieben Stumpenschwänzchen
und machen gleich ein Tänzchen…
Alle Häschen flink ins Nest,
morgen ist wieder Hasenfest.”

In diesem Sinne wünsche ich euch von Herzen eine hasenfrohe Woche, gut Strick und warme Füsse.
Allerliebste Grüsse vom Wiener Nordpol.
Sandra
Verlinkt mit
creadienstag // createinaustria // Hot // dienstagsdinge // freutag // naturkinder
Vielen Dank

10 thoughts on “OSTERSTRICK-HÄSCHEN // DIY

    1. Liebe Edith, vielen herzlichen Dank für deine Nachricht.
      Meine Hasen sind aus einem Rest Mohair/Seide – Gemisch in weiss und schwarz. Ich habe den Faden jeweils doppelt genommen, für den grauen Hasen einfach schwarz und weiss zusammengestrickt.
      Ich wünsche dir viel Freude beim Stricken und schicke liebe Grüsse aus Wien
      Sandra

  1. Liebe Sandra, die sind ja niedlich. Mein Töchterchen möchte stricken lernen, das wäre das perfekte Projekt für sie. Die Temperaturen passen bei uns auch gerade sehr gut dazu. Erfrier mir nicht, wärmste Grüße aus den Bergen, Uli

    1. Liebe Uli, die Häschen sind das perfekte Projekt für Strickanfänger. Mein Sohn ist ein begeisterter Stricker und schafft die Häschen (bis auf das Zusammennähen) im nu.
      Ich wünsche euch gemütliche Kuscheltage, der Frühling wird ja bald kommen und bis dann tun wir einfach so, als wären wir Polarforscher… Dann gehts irgendwie.
      Alles Liebe bis zu dir in die Berge.
      Herzlich, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.