KASTANIENRAKETEN, HERBSTKOMETEN DIY / UPCYCLING

Kastanienraketen sind seit vielen Jahren unsere Herbstfavoriten. Obschon, mein Sohn meinte dieses Jahr, dass die fliegenden Kastanien eher Kometen seien als Raketen. Wo er recht hat…

Die Idee dazu kommt aus dem Buch “Naturspielzeug”, welches Susanne Stöckli-Meier 1973 veröffentlichte. Ist also schon ein paar Jahre alt, die Idee, und das Buch ist leider vergriffen. Die “Originalraketen” wurden mit Kastanien und Krepppapier gebastelt. Das Krepp rauschte wunderschön im Flug, doch leider ging es auch schnell kaputt, besonders dann, wenn die Wiesen feucht waren. Als Alternative haben wir dieses Jahr Geschenkbänder verwendet. Gebrauchte Geschenkbänder, die wir seit Ewigkeiten sammeln, weil sie zu schön sind, um weggeworfen zu werden. Sie schmücken unsere Raketen ganz wunderbar, schimmern und glänzen am blauen Himmel und lassen uns immer wieder staunen.

Für eure Raketen braucht ihr:
– möglichst grosse Kastanien (die fliegen einfach viel besser)
– gebrauchte Geschenkbänder, je verschiedener desto wunderbarer
– einen Handbohrer, einen Kastanienbohrer oder eine spitze Haushaltschere
– Kleber (Heisskleber benutze ich gerne… gefährlich, aber perfekt für ungeduldige Menschen wie mich)

Und so wird’s gemacht:

Bohrt ein Loch in eure Kastanie. Mit dem Handbohrer oder dem Kastanienbohrer können das die Kinder sehr gut alleine machen, vorausgesetzt, die Kastanie ist gut eingespannt oder eine erwachsene Person hält die Kastanie fest. Soll das Loch mit der Schere gemacht werden, dann ist das eine Tätigkeit, die ihr als Erwachsener macht. Die Kinder können dabei zusehen.

Sucht euch Bänder aus, die ihr für eure Rakete verwenden möchtet. Ob lang oder kurz, ist ganz egal. Schön ist es, wenn ein paar lange Bänder dabei sind. Die flattern wunderschön im Wind.

Zwirbelt das Ende eurer Bänder mit ein bisschen Kleber zusammen. Füllt dann das Loch in der Kastanie mit Kleber und steckt die Bänder in das Loch. Vielleicht braucht ihr dazu einen Holzspiess, mit dem ihr die Bänder gut in den Kleber drücken könnt.

Lasst die Raketen trocknen, und dann werft sie hoch in die Luft! Wer wirft zu wem? Und wer fängt sie auf? Auch, um durch den Herbst zu tanzen, sind die Bänder an den Kastanien ganz zauberhaft.

Ich wünsche euch und euren Kindern viel Freude mit den Raketenkometen, dass sie bis zum Mond fliegen und einmal um die Welt. Geniesst den goldenen Herbst.
Habts fein und schön und wunderbar
Alles Liebe, Sandra

verlinkt mit
Hot // creadienstag // Einab
vielen Dank 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärung.