MonatMärz 2019

DEN FRÜHLING EINLÄUTEN // FRÜHLINGSGLÖCKCHEN DIY

Hallo Frühling!

Schön ist es, wenn man das Fenster öffnet und es nach Frühling riecht. Und schön ist es, wenn es nach Frühling klingt. Mit unseren selbstgemachten Glöckchen läuten wir heute den Frühling ein… Weiterlesen“DEN FRÜHLING EINLÄUTEN // FRÜHLINGSGLÖCKCHEN DIY”

GARTENZEIT // 6 INSPIRATIONEN FÜR KLEINE GÄRTNER

In den nächsten Tagen steht der Mond zum Gärtnern gut, sagt mein Mondkalender. Und das Wochenende soll schön werden. Ideal sogar… Aber “leider” werde ich mein Wochenende in der Holzwerkstatt verbringen und sehr hoffentlich meine Leiern fertigschnitzen (fragt nicht…). Deshalb stelle ich euch hier unsere Best of Gärtnerimpressionen zusammen. Falls ihr die Tage raus in den Garten gehen mögt. Weiterlesen“GARTENZEIT // 6 INSPIRATIONEN FÜR KLEINE GÄRTNER”

RÜCKENGESCHICHTEN // BERÜHREN, SPÜREN, RUHIG WERDEN

Am Ende einer lebendigen Turnstunde im Kindergarten haben wir uns gerne ganz gross und schwer auf den Rücken gelegt, die Handflächen auf der Brust, die Augen (wenn möglich) geschlossen und dann hineingespürt. Gespürt und gefühlt, wie das Herz noch immer wie wild nachhüpft und nachgaloppiert, obleich wir uns doch schon ausruhten. Und nach dem ersten Überwältigtsein über den eigenen Rhythmus, der wie wild klopft und springt, wurden die Kinder still. Weil es in der Stille eben noch besser spürbar wird, dass der eigene Körper, dieser unglaublich wertvolle Schatz, ein ganz wunderbares Seelenzuhause ist. Manchmal, auf dem Weg zur Ruhe, rollten sich ein paar Kinder vom Rücken auf den Bauch und die anderen Kinder erzählten ihnen mit ihren Fingern eine Rückengeschichte. Weiterlesen“RÜCKENGESCHICHTEN // BERÜHREN, SPÜREN, RUHIG WERDEN”

IM NOTFALL SALZTEIG // REZEPT

Momente der Ideenlosigkeit sind selten, aber es gibt sie. Momente, in denen ganz dringend ein Plan her müsste, mir aber partout nichts einfallen will. Momente, in denen ich spüre, dass es fein wäre, wenn die Kinder ins Tun kommen könnten, sie es von sich aus aber irgendwie einfach nicht schaffen. In der Ferienwohnung beispielsweise, wenn das Wetter einem einen fiesen Strich durch die Rechnung macht, der Sommerurlaub unerwartet winterlich wird, die Gesellschaftsspiele irgendwann ausgespielt sind und man sich schon Sorgen um das Mobiliar machen muss. Oder die Kinder nach der Grippe noch zu schlapp sind, um wieder in den Kindergarten zu gehen, aber zu fit, um gemütlich zu sein… Oder wenn ich weder grosse Sprünge machen, noch den 300sten Pfeilbogen schnitzen und auch nicht das kranke Pony spielen mag (obschon, die Option “krankes Pony” ist nicht mal die allerschlechteste… wenigstens darf ich mich dabei hinlegen…).
Dann kommt Plan Salzteig. Ist uralt und, zugegeben, etwas flach. Und ganz sicher gäbe es Alternativen (wenn einem dann was einfallen würde), aber manchmal ist Plan “S” einfach wunderbar. Weiterlesen“IM NOTFALL SALZTEIG // REZEPT”

MÄRZ // PFLANZGEFÄSSE AUS TETRAPACK // UPCYCLING

|Werbung wegen Verlinkung, unbezahlt|

Auch wenn ich ihn liebe, den Winter, so ist es jedes Jahr wieder wie ein tiefes Einatmen, wenn der Februar zu Ende ist, der Frühling blinzelt und ruft: komm, komm, es wird schön!
Eigentlich wollte ich schon in den letzten sonnigen Februartagen raus, schauen, wie die Natur den Winter überstanden hat, die Hände in die Erde graben, die kleinen Tannenbäumchen wieder nach draussen bringen, mit den Fingern über den Rasen streichen und in der goldenen Sonne Neues ansäen. Aber dann war die Kleine leider krank und so kam ich natürlich kaum raus. Stattdessen haben wir zusammen “Die schnellste Bohne der Stadt” gelesen, Samen von Paprika, Zitrone und Avocado gesammelt und ein paar Pflanzbehälter gefertigt… Damit es bei “los gehts los” auch wirklich losgehen kann. Und jetzt, wo alle (mal) gesund sind, freue ich mich doppelt auf all unsere schönen Pflanzprojekte. 

Weiterlesen“MÄRZ // PFLANZGEFÄSSE AUS TETRAPACK // UPCYCLING”