BÜCHERHERZEN FÜR HERZENSBÜCHER // (MUTTERTAGS-) DIY

Werbung, Buchempfehlung, unbeauftragt

“Bücher sind Lebensmittel”, stand an der Fassade eines Berliner Buchladens. Ich habe genickt. Ein Leben ohne Bücher, nie und nimmer. Damals hatte ich Zeit, die Nächte und ganze Wochenenden durchzulesen, ungestört in Geschichten zu versinken, bis ausgelesen war.

Ein Leben ohne Bücher, nie und nimmer. Aber seit ich Mama bin, haben sich meine Lesegewohnheiten doch etwas geändert. Das mit dem ungestörten Versinken, beispielsweise. Oder die durchlesenen Wochenenden. Und die Nächte? Vergesst die Nächte! Seit ich Mama bin, bin ich kolossal pragmatisch: Wenn mich ein Buch nicht ab der ersten Seite packt, klapp ich es ohne mit der Wimper zu zucken wieder zu und weg ist es. Literarisches Speeddating, denn man spürt ja mittlerweile relativ schnell, ob’s funkt oder nicht.

Auf meinen Nachttisch schaffen es deshalb nur exklusive Exemplare. Die einen blättere ich hin und wieder durch, andere warten darauf, aufgeschlagen und verschlungen zu werden. Immer mit dabei: Buchzeichen! Damit man keine Zeit verliert, wenn es mal wieder einen Leseslot geben sollte…

Gerne stelle ich euch heute ein wunderschönes, inspirierendes Buch vor. UND ich habe für euch eine einfache Faltanleitung für ein hübsches Buchzeichen gefertigt. Eine perfekte, kleine Aufmerksamkeit zum Muttertag, oder einfach für so.

Die herzlichen Buchzeichen könnt ihr wunderbar mit euren Kindern falten. Mit der einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung macht ihr die ersten zwei Herzen gemeinsam, dann wird die Falterei zum Selbstläufer…. Ihr werdet sehen.
Ihr braucht ein Stück quadratisches Papier. Das ist alles. Gut eignet sich dünneres Papier, wie solches von Zeitungen und Zeitschriften, aber auch Kinderzeichnungen oder gebrauchtes Geschenkpapier passen ausgezeichnet.

Los:

1. & 2. Faltet euer quadratisches Papier in der Mitte, öffnet es wie ein Buch wieder und faltet es dann andersrum nochmals in die Mitte.
3. Ihr seht nun ein Faltkreuz auf dem Papier.
4. Legt die untere Papierkante auf die gefaltete Mittellinie und streicht sie gut fest.
5. Legt das Papier dann auf die andere Seite um. So, dass die Faltlinie wie ein Flachdach oben liegt.

1. Nehmt die obere Ecke des Flachdaches zwischen die Finger und leg die halbe Seite davon genau auf die Mittellinie.
2. Legt auch die andere Seite des Flachdaches auf die Mittellinie, sodass ihr ein spitzes Giebeldach vor euch habt.
3. Wendet das Papier nochmals auf die andere Seite. Sieht jetzt aus wie ein Berg mit einer Schneespitze (passend zum Wetter…)
4. Die zwei kurzen Seiten, links und rechts des Berges, legt ihr nun auf die Mittellinie. Wir fanden, dass die Form aussieht wie ein Matrose mit Kapuze und Friesennerz.

1. Ich habe euch beim “Mantelkragen” einen “Knopf” zur Hilfe eingezeichnet. Das braucht ihr bei euch nicht zu tun… ist nur, um den nächsten Faltschritt etwas zu vereinfachen.
2. Legt die beiden unteren Spitzen des Regenmantels auf den “Knopf” und streicht die Kanten gut mit dem Nagelbett fest. Sieht jetzt ein bisschen aus wie ein Drache, der gleich im Wind davontanzen möchte…
3. Nehmt die untere Spitze und legt sie ganz genau auf die obere Spitze. Das ist nicht ganz einfach, weil dabei schon ein paar Lagen Papier gefaltet werden müssen. Bei diesem Schritt brauchen kleine Kinder eine helfende Hand. Aber nur kurz!
4. Wenn die Spitzen aufeinanderliegen, bemerkt ihr, dass Teile der unteren Kante aufklappen. Das ist erst bisschen komisch, muss aber genau so sein. 
5. Faltet die Kanten gut auseinander. Fast geschafft!


1. Legt die unteren zwei Papierspitzen, links und rechts, wie zu einem kleinen Briefumschlag um.
2. Klappt nun noch die zwei Spitzen ein, damit euer Herz schön rund wird. Faltet die Kanten ganz gut fest. 
3. Nun hebt ihr die oberen Papierlage des Herzens etwas ab. Ihr könnt darin eine kleine Tasche entdecken. In diese Tasche steckt ihr nun die obere Papierspitze, bis sie ganz darin verschwindet. Fertig!

Wenn ihr nun einen Lesepause macht, steckt ihr die Buchseite einfach auch in die Papierlasche des Buchzeichens. Dann klappt ihr das Buch ganz beruhigt zu. Folge deinem Herzen und du landest auf der richtigen Seite wieder… 

Achtung: Wenn man mal kapiert hat, wie es funktioniert, kann man süchtig werden und nicht mehr aufhören wollen mit dem Falten…

Ich liebe diese Abenteurerfingernägel meiner Kinder! Sie haben übrigens den ganzen Regenbogen durchgefaltet… 

So, und nun noch zu diesem wunderschönen Buch, von dem ich euch eingangs erzählt und schon ein paar Ausschnitte gezeigt habe.

“365 Tage Natur, fühlen, schmecken, entdecken” von Anna Carlile, erschienen im Edel Verlag

Ein ganz wunderbares Buch zum immer wieder Durchblättern. Mit festen, wertigen Seiten, auf denen traumhaft schöne Bilder durch das Jahr begleiten und dabei die schönsten Facetten jeder einzelnen Jahreszeit aufzeigen. Dazu findet man Anregungen und Rezepte, die man jetzt gleich umsetzen und ausprobieren möchte. Im Frühling beispielsweise wird erklärt, wie man Gemüse selber zieht und Bienen anlocken kann, oder man findet ein Rezept für ein Stockbrot mit Mohn und Rhabarberkompott… Zudem sollte man doch unbedingt mal wieder auf einen Baum klettern! Klar!
Ein Band, in welchem man über Jahre immer wieder gerne schmökert und sich dabei inspirieren lässt, von den einfachen, aber ganz wunderbaren Dingen im Leben in und mit der Natur. Ein grossartiges Buch für alle Sinne.

“Lebe jede Jahreszeit, wie sie kommt! Atme die Luft, trinke, schmecke die Früchte, und überlasse dich dem Einfluss der Erde.” (Henry David Thoreau, Walden oder Leben in den Wäldern)

Was sind eure Herzensbücher, in denen ihr immer mal wieder schmökert, die euch nähren und die ihr um euch haben wollt? Welche Bücher liegen auf eurem Nachttisch und rauben euch den Schlaf, bis sie verschlungen sind? Oder gibt es welche, die ihr schon mehrere Male gelesen habt und die euch schon über eine lange Zeit begleiten? Ich freue mich über Tipps und Inspirationen von euch!

Meine Kinder falten und falten und falten. Bald überquellen wir mit Herzlichkeit und ich freue mich sehr darüber, denn sie haben heute schon mal einen Stapel mit in den Kindergarten und in die Schule genommen. Zum Verschenken. 

Euch und euren Liebsten wünsche ich eine wunderbare Woche, mit inspirierenden Worten und schönen Bildern, mit herzlichen Begegnungen und innigen Momenten.

Habts fein und schön und wunderbar.
Alles Liebe, Sandra

 

Pin it on Pinterest!

mit liebem Dank verlinkt mit
hot 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.