MINI SCHULTÜTEN // DIY

Herrje. Ein bisschen fühle ich mich grad wie eine Schülerin, die ihre Hausaufgaben vergessen hat…
Denn bereits letzten Montag hatten viele Erstklasskinder ihren ersten Schultag, sind mit ihren riesigen, nigelnagelneuen Ranzen am Rücken in die Schule stolziert, ab, in eine neue, spannende und lustige Welt. In den nächsten Wochen werden jeden Montag irgendwo Kinder eingeschult, und ich wünsche jedem einzelnen Kind einen unvergesslich schönen Schulbeginn. Für alle, die den Schulstart noch vor sich haben, kommt meine Schultüten-Idee vielleicht grad noch rechtzeitig.

Als unser Grosser vor zwei Jahren eingeschult wurde, haben wir am Sonntag vor Schulbeginn ein kleines, feines Fest gefeiert. Die Grosseltern sind angereist, und wir haben alle gemeinsam dieses einmalige Erlebnis zelebriert. Mein Sohn bekam seinen Ranzen, das Stiftemäppchen und (natürlich) die Schultüte.
Über den Tisch haben wir, als Deko, eine Mini-Schultüten-Girlande gehängt, die wir aus Papierresten gebastelt hatten und die eine „Juhuu-Schule-ist-voll-toll-Atmosphäre“ zauberte.
Die kleinen Tüten sehen als Tischdeko hübsch aus, können mit kleinen Süssigkeiten gefüllt und dann an die Schulfreunde verschenkt, oder eben unbefüllt zu einer Girlande aufgefädelt werden.


Ihr braucht dazu:
– Papier, Papierreste
– Seidenpapier oder Butterbrotpapier
– Schere
– Bleistift
– ein kleiner Teller oder ein Schälchen
– Papierkleber
– bunte Bänder oder Wollfäden
– ev. schmales Washi-Tape
– für die Girlande eine Schnur, eine Wollnadel und eventuell Holzperlen

So wird’s gemacht:


Zeichnet mit Hilfe des Tellers Kreise auf das Papier und schneidet diese dann aus. Viertelt die Papierkreise und klebt diese dann zu kleinen Tüten zusammen.


Bevor ihr klebt faltet das Papierstück erst mal in die richtige Richtung. Sobald das Papier weiss, wohin es geht, gelingt das Kleben einfacher.
Wenn ihr möchtet, dann versäubert den Tütenrand mit einem schmalen Washi-Tape.


Schneidet breite Seidenpapierstreifen zu und klebt die Streifen zu Rollen zusammen. Gebt Kleber auf die Tüteninnenseiten und steckt die Seidenpapierrolle in die Tüte. Mit einem Stift könnt ihr das Seidenpapier an der Tüteninnenseite festdrücken.


Nun befüllt ihr die kleinen Schultüten mit Leckereien oder kleinen Geschenken und  verschliesst sie mit bunten Bändern oder Wollfäden. Falls ihr eine Girlande machen wollt, dann fädelt die unbefüllten, verschlossenen Schultütchen auf die Schnur auf. Ich habe zwischen jeder aufgefädelten Schultüte eine bunte Holzperle “zwischengefädelt”.

Ich wünsche euch und allen erstklassigen Kindern einen lustigen, aufregenden und zauberhaften ersten Schultag.
Habts fein und schön und wunderbar.
Alles Liebe, Sandra

Du magst dir diese Idee auf Pinterest merken? Dann klicke auf das Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.