LICHTE LIEBSELIGKEITEN FÜR KINDERGÄRTNER*INNEN, ERZIEHER*INNEN UND LEHRPERSONEN // TEIL ZWEI


Werbung erkennbar || unbeauftragt

Der Duft von Bienenwachs bringt mich just immer wieder zurück nach Wien. Hach, Wien.
Dann sehe ich meine Kinder sitzen, in unserem gemütlichen Wohnzimmer am alten Kindertisch, wie sie mit ihren (damals noch kleinen…) Händen eifrig Wachsplatten zu Kerzen rollen und “Josef lieber Josef mein” singen. Mir wird warm ums Herz.

Wie versprochen kommen heute die Liebseligkeiten, die auch für ganz kleine Kinder gut machbar sind: Selbst gerollte Kerzen – die mit dem extra goldenen Licht -, liebevoll verpackt, verschenken wir besonders gerne. All den Menschen, denen wir Danke sagen möchten, denen wir Licht und Wärme, glückliche Momente und innige Stunden wünschen als Zeichen, dass wir an sie denken.

Kerzen mit Wachsplatten zu rollen, gelingt auch kleinen Kindern besonders gut, weil man nicht mit heissem Wachs hantieren muss. Auch für grosse Kinder ist dies eine wunderbare Tätigkeit, die nicht langweilig wird, da das Rollen mit dem kostbaren Material, umgeben von diesem warmen Duft, eine sinnliche und meditative Tätigkeit ist, die einfach gut tut.
Der Aufwand ist relativ klein, finde ich, und auch das Aufräumen danach hält sich in Grenzen. Auch schön.
Wichtig ist, dass ihr euch Platten besorgt, die aus 100% Bienenwachs bestehen.
Die Anleitung zu den Kerzen findet ihr im Detail hier.

Alles was ihr braucht für eure schön verpackten Liebseligkeiten:
– Bienenwachsplatten mit Docht
– Streichholzschachteln, gefüllt
– eine Schere
– Kleber
– ein Bild, das eure Kinder gemalt haben (ein Bild mit Wasserfarben ist sehr schön)
– ein Marmeladeglas mit Deckel
– Bast oder ein schönes Geschenkband

Optional:
– eventuell einen Keksausstecher, mit dem ihr aus der Wachsplatte eine Form ausstechen und so das Glas oder die Kerze verzieren könnt
– Klebesterne
– getrocknete Orangenscheiben (hier findet ihr zudem Anhänger, die ihr machen könnt mit den Orangen)
– selbst gefalteter oder gezeichneter Stern (dieser hier ist einer für grössere Kinder und Erwachsene)
– zwei Briefchen eures Lieblingstees

So werden die Weihnachststreichhölzer gemacht:
Legt die Streichholzschachtel auf das Bild, das eure Kinder gemalt haben, und zeichnet die Umrisse nach. Schneidet das Angezeichnete aus und klebt es auf die Streichholzschachtel. Wenn ihr mögt, klebt ihr einen Stern auf. Ich finde, es sieht so sehr weihnachtlich aus.
Mit dem Rest des Papiers haben wir noch Etiketten geschnitten und darauf gleich die Namen der Beschenkten geschrieben und ein paar klitzekleine, liebe Worte. 

Legt dann die selbstgerollte Kerze, den Papierstern, den Tee und die Streichholzschachtel in das Marmeladeglas, verschliesst es mit dem Deckel und  umwickelt es mit Bast, an dem ihr das Namensetikett und, wenn ihr mögt, eine Orangenscheibe anknüpfen könnt. Klebt den Wachsstern auf das Glas.

Und dann wird, schwuppdiwupp, gleich alles verschenkt, mit viel Freude und Herzenswärme verteilt.

Wo Licht und Freude geteilt wird, wird es hell und warm.

Von Herzen wünsche ich euch ein gutes “In-die-Woche-kommen” und viel Licht, Freude und liebevolle Gedanken.

Habt’s fein und innig und wunderbar.
Herzlich, Sandra

Noch mehr Inspiration findest du hier:
– Lichte Liebseligkeiten Teil eins findet ihr hier.
– 23 feinste Kleinigkeiten, die ihr mit oder ohne eure Kinder umsetzen könnt, gibt es hier.
– Und in all dem Gewerke und Gehetze dann noch diese Gedanken.

Du magst dir diese Inspiration auf Pinterest merken? Dann klicke auf das Bild

2 thoughts on “LICHTE LIEBSELIGKEITEN FÜR KINDERGÄRTNER*INNEN, ERZIEHER*INNEN UND LEHRPERSONEN // TEIL ZWEI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.