ALLE VÖGEL SIND SCHON DA // DIY

“Schhhh. Könnt ihr das hören?” frage ich meine Kinder. Wir sind im Wald. Der Grosse springt über den Bach, hin und her, die Kleine sammelt Stöcke und Moos, Schätze, ganz viele Schätze steckt sie in ihre Jackentaschen. Beide Kinder halten inne, schliessen beherzt die Augen und spitzen konzentriert die Ohren.

Ein aufgeregter Hund springt an uns vorbei und zieht einen kleinen, schimpfenden Mann hinter sich her. Klar, dass wir blinzeln und ein bisschen schmunzeln müssen. Also nochmals: Augen zu, Ohren auf! Doch dann hören wir eines der wenigen Flugzeuge, das den Himmel kreuzt und Krach macht, und zwei laut schnatternde Spaziergänger hallen durch die Bäume. Ein bisschen werden die Kinder ungeduldig, wollen los, scharren mit den Füssen, wie die Pferde, wenn sie auf die Koppel wollen.
Dann wird es endlich still, ganz still. Die Ruhe ist erfüllt von Gesang und Gezwitscher. Um uns herum piepst es, es pfeift, gurrt, klopft, trillert und tschilpt. Mitten im Wald sind wir umgeben von einem grossartigen Orchester, von unzähligen Musikern, die auf Ästen und hoch oben in der Luft ein zauberhaftes Konzert für uns geben, an diesem wunderschönen Ort. Mein Sohn öffnet ein Auge und flüstert: “Es sind zwei Spechte. Einer da und einer da drüben.” 
Mit geschlossenen Augen und hüpfenden Herzen stehen wir da, mitten im Wald und spüren den Frühling! Alle Vögel sind schon da! Was für eine Freude.

Zuhause holen wir gleich Farben und Papier raus und gestalten die Vögel aus dem Wald und unserer Phantasie. Wir benutzen dazu alte Buchseiten, denn das ganz dünne Papier, das ich eigentlich haben wollte, ist alle. Ein Stück Goldpapier von Weihnachten ist über, aus dem werden die Schnäbel geschnitten. Zudem liegen Holzperlen, Goldfaden, Schere und Kleber auf dem Tisch. Die Kleine holt sich Federn und klaubt fix ein paar Pailletten aus ihrer Glitzerbox. 

Ein kleines Schälchen dient uns als Vorlage, um einen Kreis auf die Buchseite zu zeichnen, ausserdem schneiden wir einen Vogelflügel auf ein gefaltetes Papier, sodass wir gleich zwei gleiche Flügel auf einen Schlag bekommen.

Der Kreis wird zum Körper, wenn man ihn in der Mitte faltet. Wenn alles ausgeschnitten ist, dann werden Körper und Flügel mit Wasserfarben bemalt.

Das dünne Papier mit der Wasserfarbe trocknet an der Sonne ganz schnell und man braucht nicht lange warten, bis der Vogel flügge wird.
Für ungeduldige Handwerkerinnen und Handwerker, wie wir sind, einfach wunderbar.

Wir fädeln erst eine kleine (Holz-) Perle auf den Faden, und dann beide Fadenenden durch die Nadel. Dann stechen wir mit der Nadel durch die Papiermitte (Mitte des Mittelfalzes), ziehen den Faden aus der Nadel und verknüpfen die beiden Fäden miteinander.

Dann geben wir etwas Kleber auf die eine Kreishälfte, legen den Schnabel an die mittlere Faltkante und die Feder für den Schwanz (falls ihr mögt) ebenfalls.
Den Kreis klappen wir an der Faltkante zusammen. Nun können wir den Faden mit der Perle noch justieren.

Jetzt noch die Flügel auf beiden Seiten aufkleben, die Augen mit einem Filzer aufmalen und den Vogel nach Belieben verzieren. 

Ich habe mich erst an einem Rotkehlchen probiert, bis mich meine Tochter mit den bunten Vögeln angesteckt hat. Nun flattern sie, die illustren Paradiesvögel, durch den Frühling.

Von Herzen wünsche ich euch, dass euch der Frühling verzaubert, dass er Leichtigkeit und Licht bringt, frischen Wind, schöne Gedanken, ab und zu ein bisschen Ruhe, Herzenswärme und Sonnenküsse.

Habts fein und schön und wunderbar.
Alles Liebe, Sandra

Du magst dir diese Idee auf Pinterest merken? Dann klicke auf das Bild. 

5 thoughts on “ALLE VÖGEL SIND SCHON DA // DIY

  1. herrlich diese Geschichte, ach wie denke ich mit Wehmut als unsere/meine Kinder noch im Alter von Ihren Kindern waren. Ich bin mittlerweilen Oma von drei Enkel/innen, diese sind inzwischen auch bereits fast erwachsen. Ich bin hier im Seniorenzentrum und habe diese schöne Geschichte bereits ausgedruckt und werde versuche die wunderbare Idee nachzuahmen. DANKE!!!

    1. Liebe Doris, oh, wie schön! Ich freue mich sehr von Ihnen zu hören und bin gespannt auf Ihre Vogelschar.
      Alles Liebe und Gute und einen zauberhaften Frühling.
      Herzlich, Sandra

  2. Also, jetzt muß ich doch endlich doch noch schreiben. Ich wollte so toll ein Foto mitschicken, aber irgendwie gelingt mir das nicht. Aber mich bedanken für diese wunderbare Idee, das sollte doch wohl noch gelingen. Ich habe morgens deinen Beitrag gelesen und schwupps mit der Jüngsten alte Buchseiten rausgekramt, Farbe dazu und Federn und los ging’s. Sie (2 1/2) hat sich gefreut übers Malen, aber das mit den Vögelchenbasteln noch nicht recht verstanden (“Vögelchen heile machen.” “Wo ist denn das Vögelchen?” 🙂 ) und als ich dann das erste fertig hatte, hat sie sich gefreut und gesagt: “Ein Stuhl!” ?! Öhm… aber wir haben dann ganz viele gemacht und sie sind so schön und baumeln an unseren in voller Blüte stehenden Kirschzweigen (die sich aber irgendwie nich fotografieren lassen..). Ein paar werden auch noch als Frühlingsgrüße auf Reisen gehen. Merci für diese wunderbare Idee, die sofort gefunkt hat!!
    Lieber Gruß, dörte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.