APFEL-JAUSE-SÄCKCHEN // DIY

Werbung wegen Namensnennung // unbeauftragt aber von Herzen

In Berlin, gleich bei uns ums Eck, war Frau Tulpe. Frau Tulpe ist das allerfeinste Stoffgeschäft, das ich kenne, und ich stand mindestens einmal die Woche im Laden und hab all die Stoffe, die Borten und Bänder befühlt und bewundert. Einmal im Monat habe ich mir die obligaten zwei Meter “Stoff des Monats” genehmigt (man frage bitte nicht nach meinem Stoff-Fundus), weil man ja immer nie weiss…
So besitze ich, unter anderem, viele bunte Meter des Stoffes “Appel” in allen Farben (und jeden Meter habe ich selbst bezahlt, im Fall!)

An die Laufmeter des schönsten “Berliner-Appels” habe ich eigentlich gedacht, als ich Jausesäckchen für die Kinder nähen wollte. Aber da stiess ich beim Stöbern auf unseren alten, leider zerrissenen Bettbezug “Schnarch”. Weisses Leinen. Und so kam es, dass wir an einem sonnigen Spätsommer-Nachmittag unseren eigenen Leinen-Appel-Stoff druckten, mit Rot und Gelb und ein bisschen Gold, wie es sich gehört zu dieser Jahreszeit.
Wunderschön sind die Drucke geworden, und gleich darauf habe ich sie vernäht. Darf ich vorstellen: Unsere Jausensäckchen “Schmaus”.

Ihr braucht:
– Korkzapfen
– ein scharfes Küchenmesser
– Filzer
– eine Unterlage (Pappkarton)
– Stofffarbe
– Pinsel
– Stoffmalstifte (grün und braun… wir hatten nur schwarz und das ist voll ok)
– Stoff (unbedingt vorgewaschen)
– ein Bügeleisen fürs spätere Fixieren der Farbe
– eine Nähmaschine, falls du eine hast
– Nähfaden
– eine Baumwollkordel (oder du drehst sie selber mit etwas Baumwollgarn)
– eine dicke Wollnadel oder eine Sicherheitsnadel, um die Kordel durch den Zug zu ziehen.

Apfeldruck:
Bereitet erst mal die Korkstempel vor. Dazu schneidet ihr mit dem Messer ca. 5mm vom Rand rund um den Zapfen einen Ring. Dann zeichnet ihr den Apfel mit einem Filzer vor und schneidet mit der Messerspitze die Einschnitte für den Stielansatz und für die Kelchgrube aus.

Rundet die Ausschnitte ab, sodass ein rundbackiger Apfel entsteht. 
Das Korkschneiden ist eine Tätigkeit für grosse Kinder und Erwachsene. Kleinen Kindern muss der vorgezeichnete Korken bitte ausgeschnitten werden. Bei alle andern Tätigkeiten können alle Kinder wunderbar mitmachen.

Bemalt den Apfel mit Farbe und macht auf einem Papier oder dem Pappkarton erstmal einen Probedruck. Wenn euch das Ergebnis gefällt, dann legt ihr euren Stoff auf die Unterlage, bemalt den Apfel mit reichlich Stofffarbe und hinterlasst eure Spuren.

Wenn die Äpfel getrocknet sind, malt ihr mit den Stoffmalstiften die Blätter, den Stiel und die Kelchblättchen dazu und fixiert die Farbe, wie auf der Anweisung der Stofffarbe beschrieben.

Das Nähen
Versäubert die seitlichen und die untere Kanten der zwei Stoffstücke. Ich habe die obere Kante (die Öffnung) nicht versäubert, weil der Kordelzug sonst sehr dick wird.

Legt die beiden schönen Seiten der Stoffe aufeinander und kennzeichnet die Öffnung für die Kordel links und rechts des Beutels mit einem Zauberstift oder mit je zwei Stecknadeln. 
Vom oberen Rand habe ich eine Kennzeichnung bei 3,5 cm und bei 4,5cm eingezeichnet. Wenn ihr nun die Ränder des Beutels schliesst, dann lasst ihr auf beiden Seiten diesen einen Zentimeter offen, indem ihr ihn einfach “überspringt”. Es wird einen kleinen Spannfaden geben, der niemanden stört. Um die Öffnung stabil zu machen, habe ich jeweils oberhalb wie auch unterhalb der Öffnung hin und zurück genäht.

Bügelt die Nähte auseinander, legt für den Saum erst 1cm und dann nochmals 2cm um, steckt ihn rund um den Beutel fest und steppt ihn knappkantig ab.

Fädelt die Kordel in die Wollnadel ein und zieht sie dann einmal rundrum durch den Kordanzug. Schlüpft da wieder raus, wo ihr die Kordel eingezogen habt, und umwickelt die beiden Kordelenden fest mit einem Faden (oder verknüpft die Kordelenden miteinander, damit sie euch nicht wieder durch den Kordelzug entwischen).
Macht das gleiche auf der anderen Seite.

Ich finde die Jausensackerl eine zauberhafte Alternative zu Butterbrotbeuteln und in Folie gepackte Speisen. Ist doch fein, wenn man im liebevoll selbstgemachten Beutel den Pausenapfel, getrocknete Apfelstücke, ein paar Nüsse oder ein Brötchen mit auf den Schulweg nimmt. Ich glaube einfach, dass die Jause so noch viel mehr nach Liebe schmeckt!

Wir haben übrigens gleich ein paar Säckchen gefertigt. Weil es so fein war, an der Herbstsonne, weil es Freude macht, Stoff zu bedrucken, weil jeder Apfel ganz eigen wurde und weil diese Momente so kostbar sind, wenn man zusammen glücklich geschäftig ist und sich was Schönes fertigt.

Vielleicht, vielleicht auch eine schöne Idee zu Weihnachten? Aber daran denken wir jetzt nur mal ganz leise…

Von Herzen wünsche ich euch und euren Liebsten ein gemütliches, inniges und freudiges Wochenende.

Habt’s fein und schön und wunderbar.
Alles Liebe, Sandra

Du magst dir diese Idee auf Pinterest merken? Dann klicke auf das Bild

6 thoughts on “APFEL-JAUSE-SÄCKCHEN // DIY

    1. Liebe Miriam
      So schön, von dir zu hören und danke für deine lieben Worte! Ich hoffe, dass es euch ganz gut geht, im wunderschönsten Wien!
      Und ja, Weihnachten ist sozusagen schon ums Eck… Ihr habt bestimmt schon ausgemacht, wer was für’s Zwergenlädchen fabriziert???
      Sei lieb umarmt und kommt gut in die neue Woche. Bis bald! Herzlich, Sandra

    1. Liebe Chantal
      Danke für deine lieben Worte, ich freue mich sehr darüber, dass wir dich inspirieren konnten. Ich wünsche dir/euch viel Freude beim Tun und sende sonnigste Spätsommergrüsse aus Winterthur.
      Alles Liebe, Sandra

  1. Sehr sehr hübsch und Weihnachten stiefelt mit großen Schritten auf uns zu. Die Mittlere bekommt in der Ruhezeit in der Schule vom Hortner gerade “Das fliegende Klassenzimmer” vorgelesen, für mich eine meiner Liebelings Winterweihnachtenundüberhauptgeschichten. Und im KOnsum ums Eck gibt ist mir dem 1. Schultag Anfang September Weihnachten eingezogen, die große TOchter hat sich heute schließlich endlich Lebkuchen gewünscht und ich habe sie tatsächlich gekauft, auweia.. Es ist doch noch sooo lange hin 😉
    Liebe Grüße und vielen Dank wie so oft für die Inspiration.
    dörte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.