007 // GEHEIMSCHRIFTEN // EXPERIMENTE FÜR AGENTEN

Mein Name ist Bond – Mama Bond. Denn mein Sohn ist zur Zeit mehrheitlich 007, stets wachsam, überall und nirgends. Bewaffnet mit Taschenlampe, Lupe, der lottrigen Faschingspistole von anno dazumal, einer kleinen Unterwasserkamera und dem selbstgezeichneten Geheimagentenausweis, immer unterwegs, denn man weiss ja niemals nie.

Der Informationsaustausch mit anderen Geheimdienstlern ist wichtig, manchmal überlebenswichtig, das wissen wir ja alle. Man tut also gut daran, sich bissl raffiniert anzustellen, um an all den Schurken und Halunken vorbei zu kommunizieren. 
Also haben James und ich ein paar Agenten-Geheimschriften ausprobiert:

– Zitronenschrift… 
– Sichtmäppchentäuschung (ich meine natürlich Agentenfolie, Spezialentwicklung von Q)
– Unterwasser-Mitteilung

Und wir verraten euch hier und jetzt unsere Agentengeheimnisse… Aber nicht weitersagen, alles Top Secret.

Zitronenschrift: geschüttelt, nicht gerührt

Ihr braucht dazu:
– Zitronensaft (Essig geht auch)
– ein Stück Papier
– einen Pinsel
– eine Kerze
– eine Schale mit Wasser (nur für den Fall)

So funktioniert´s:
Schreibt mit dem Zitronensaft eure Nachricht auf das Papier und lasst die Schrift dann gut trocknen.

Entzündet eine Kerze und haltet das Papier über die Flamme und bewegt die Geheimschrift hin und her. Wie von Zauberhand wird die Nachricht sichtbar.

Achtung: das Papier muss über der Flamme ständig bewegt werden, so dass es sich nicht entzündet. Bitte unbedingt nur unter Aufsicht und mit Mithilfe einer erwachsenen Person und nur mit einer Schüssel Wasser daneben, oder, noch besser, in der Küchenspüle.

Dechiffrieren mit Agentenfolie Q

Ihr braucht dazu:
– ein Stück Papier
– einen hellblauen Buntstift
– einen roten Buntstift
– ein rotes Sichtmäppchen

So funktioniert´s:
Schreibt eure Geheimbotschaft mit dem hellblauen Buntstift auf das Papier und überkritzelt mit dem roten Buntstift mit ganz vielen Schlaufen (Schweineschwänzchen) das Geschriebene, bis die Nachricht unlesbar ist.

Dann legt ihr das rote Sichtmäppchen über die Botschaft und – siehe da, 007 hat sich gemeldet!
So faszinierend.

Unterwasser-Mitteilung, für Missionen auf hoher See

Ihr braucht dazu:
– zwei Stück Papier
– Wasser
– einen spitzen Bleistift

So funktioniert´s:
Wässert eines der Papiere, legt es auf die Tischfläche und streicht es glatt. Dann legt ihr das trockene Papier darüber. 

Beschriftet nun das obere, trockene Papier mit dem Bleistift mit eurer streng geheimen Nachricht… Achtet darauf, dass ihr das obere Papier mit der Bleistiftspitze nicht zerreisst, aber dennoch mit etwas Durck schreibt. So richtig 007 zu werden muss gelernt sein.

Löst das obere, beschriftete Papier vom nassen Papier und VERNICHTET die Bleistiftnachricht, damit niemand eure geheime Message sehen kann.
Den nassen Zettel lasst ihr ganz austrocknen.


Wenn er  ganz und gar getrocknet ist, gebt ihr das Papier wieder ins Wasser. Und die Nachricht wird – lesbar. 

Die Kinder haben den ganzen Abend noch Nachrichten verfasst, die ganze Küche war voll streng geheim. 
Ich kann mir vorstellen, dass Geheimschriften auch inspirierend sind für Kinder, die nicht so gerne schreiben… Manchmal kommt es eben ganz auf die Mission an.

Woher mein Kind James Bond “kennt”, weiss ich übrigens nicht. Irgendwann hat er mich gefragt, ob ich diesen 007 auch schon gesehen habe, und da habe ich ein bisschen von diesem unglaublichen Tausendsassa erzählt. Natürlich nur einen minikleinen Bruchteil, ganz und gar unblutig, ohne peng, peng und abgemurksten Bondgirls. So habe ich eigentlich nur wenig zu erzählen gehabt… Aber für mein Kind hat es gereicht, um fasziniert loszuziehen, Abenteuer zu erleben, Geheimnisse aufzudecken und ohne Angst und Schrecken die Welt zu retten.

Sodele. Viele Geheimbotschaften verfasst und gleich schon wieder abgeschwirrt. So sind sie, die Jamsens. Na, dann macht Mama Bond mal bisschen klar Schiff… Ich hab ja schliesslich die Lizenz zum Aufräumen.

Ich wünsche euch und euren Kindern ein spannendes, lustiges und inniges Wochenende. 
Habts fein und schön und wunderbar.
Alles Liebe, 007

Ach ja, meine Einkaufslisten mache ich jetzt übrigens auch Bond-Style. Pimp my Alltag ein bisschen!

 

Du magst dir die Ideen auf Pinterest merken? Dann klicke auf das Bild.

One thought on “007 // GEHEIMSCHRIFTEN // EXPERIMENTE FÜR AGENTEN

  1. Oh ja,Geheimagentenspiele mit Geheimsprache und Taschenlampe habe ich als Kind geliebt.So tolle Geheimbotschaften hätten mir auch gefallen. Die werde ich mir unbedingt merken. Danke!! Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.