SCHULTÜTE OHNE KLIMBIM // 30 IDEEN, UM DIE SCHULTÜTE ZU BEFÜLLEN

*Mein Schülerinnenleben hat ganz ohne Schultüte begonnen: mit dem roten Ranzen am Rücken, stolz und voller Vorfreude. Schultüten gabs damals bei uns in der Schweiz nämlich nicht, das war so ein deutsches Dings. 
Auch der Lehrer meines Sohnes meinte am Informationsabend, dass Schultüten nicht nötig sind, weil ja der Schulbeginn mit allem drum und dran genug Erlebnis ist. Und ja, er hat vollkommen recht, finde ich.
Aber was, wenn sich das Kind hauptsächlich wegen dieser Tüte auf den Schulbeginn freut? Eben.
Also habe ich entschieden, dass eine Schultüte eine grossartige und zauberhafte Verpackung für all die kleinen Dinge ist, die ein Kind für den Schulstart eh benötigt. Die Tüte hat etwas Festliches, sie ist einmalig, und weil es eben wichtig ist, grosse Schritte gemeinsam zu feiern und zu zelebrieren, haben wir am Sonntag vor dem Schulstart für unseren Grossen ein kleines Einschulungsfest gegeben und ihm dabei den wunderschönen Ranzen und die mit Spannung erwartete Schultüte überreicht. 
Die Tüte habe ich übrigens gemeinsam mit meinem Sohn gewerkelt, denn was man selber macht, wird noch viel kostbarer. Im Geheimen habe ich sie für ihn befüllt, und mein Grosser war über Tage aufgeregt vor lauter Überglück.

Anbei findet ihr nun eine Ideensammlung von möglichen Schultütengeschenken, fast ohne Süsskram und sinnlosen Krempel. Nicht dass ihr jetzt denkt, dass ich das alles eingepackt habe in die Tüte meines Kindes… Natürlich nur ein paar wenige, ausgesuchte Schmankerl!
– Stempel A B C
– Bilderbuch von der Schule
– ein kleines Heft für Zeichnungen
– hübsche Bleistifte/Farbstifte
– Anspitzer
– Stockmar Malblöcke/Stifte
– ein bärenstark und vogelfrei Duftkissen (wie ihr diese selber anfertigen könnt, erfahrt ihr hier!)
– eine Brotdose, gefüllt mit Nüssen oder einem Knabbersnack
– eine Trinkflasche
ein kleines Portemonnaie (zum selber Falten findet ihr die Anleitung hier)
– ein Radiergummi
– Stiftemäppchen/Federmäppchen
– Aufnäher für das nächste Loch in der Hose…
– eine zickzack-Kinderschere
bestickte Stofftaschen für die Garderobe, um Hausschuhe und Ersatzklamotten zu verstauen (eine Anleitung, wie ihr einfache Beutel selber näht, gibt es hier)
– ein kleines Pack Gummibärchen
– ein schöner Handschmeichler-Stein für die Hosentasche
– ein Bilderrahmen für das Foto des ersten Schultages
– Turnbeutel
– besondere Papiertaschentücher
– Maskingtape
– Kinderpflaster
– Haargummi
– Glücksbringer
– Anhänger für den Schulranzen (es gibt auch reflektierende Anhänger)
– Freundebuch
– Buchstabenkekse
– Buchstaben für eine Buchstabensuppe
– Namensticker um Kleider/Hausschuhe etc. zu beschriften
– selbstgemachte Energie-Knabberkugeln
– ein neues T-Shirt für den ersten Schultag

Was steckt ihr in die Tüten eurer Kinder?
Ich wünsche euch und euren Kindern eine spannende und glückerfüllte Zeit, viel Freude bei diesem grossen Schritt und dass der erste Schultag wunderschön und unvergesslich wird.

Habts fein und schön und ganz wunderbar.
Sandra

*Dieser Post enthält Werbung wegen Markenerkennung, die Produkte sind alle selber bezahlt.