BENTO BAG ODER OH DU MÜLLFREIE WEIHNACHSTZEIT // DIY

Nach der Bescherung letztes Jahr, als die Kinder sich längst mit ihren neuen Schätzen verkrümelt hatten und mein Mann mit den Gästen bei einem Glaserl in der Küche plaudernd das Weihnachtsessen vorbereitete, stand ich im Wohnzimmer vor unserem Weihnachtsbaum… und neben einem riesigen Haufen Geschenkpapier. Papier, von dem ich wusste, dass das meiste davon wohl im Altpapier ausrascheln würde. In diesem Moment wusste ich, dass das eigentlich so nicht geht und für das nächste Weihnachtsfest ein Plan her muss. Voilà, le Plan für unsere diesjährige Geschenkverpackung: Bento Bag

Bento ist die Lunchbox auf japanisch. Die Bento Bag ist also die Tasche, in der das Mittagessen oder die Jause transportiert und aufbewahrt wird. Oft sind die Taschen in wunderschönen Stoffen gefertigt. Der Schnitt ist grossartig schlicht, und mir gefallen die multifunktionalen Taschen so gut, dass wir dieses Jahr gleich all unsere Weihnachtsgeschenke darin verpacken werden. Denn wenn mal ausgepackt ist, ist mit dieser Variante die Bescherung noch lange nicht zu Ende.
Egal ob ihr eure Jause, eure Spielsachen oder euer Stickzeug darin verstaut, es ist immer fein verpackt. Übrigens hat mein Sohn prima an der Nähmaschine genäht. Auf der langsamsten Stufe, alles geradeaus. Er war ganz konzentriert bei der Sache und hatte grosse Freude, an der Nähmaschine zu sitzen… Also auch ein Nähprojekt für Kinder.
Lust darauf, es selber auszuprobieren? Dann los.

Ihr braucht:
– Stoff (wir haben Baumwoll- und Leinenstoffreste verarbeitet)
– ein passender Faden und ev. eine Nähnadel
– eine Nähmaschine wäre fein
– Stecknadeln
– ein Bügeleisen (gebügelt ist halb genäht)
– eine Stoffschere

So wird’s gemacht:
Die Bento Bag wird aus einem langen Stück Stoff genäht. Gesehen habe ich das Prinzip zum ersten mal hier. Die grosse Tasche mit Ledergriff habe ich für mich verkleinert und anstelle des Griffes verknüpft.
Erstmal müsst ihr Stoffbreite und Stofflänge anpassen, weil die Länge nämlich drei mal die Breite ist… Klingt leicht, ist es auch, aber man muss die Nahtzugabe noch dazurechnen… (haha, ich weiss was ihr denkt: Sandra und Rechnen, ach, was haben wir gelacht!)
Wenns richtig wichtig wird, dann frage ich den Zahlenexperten in der Familie. Sicher ist sicher.
So rechnet ihr Breite und Länge eures Stoffes aus, mit einem Beispiel eines Stoffes mit 32cm Breite:
Habt ihr eine Stoffbreite von 30 cm, muss die Stofflänge 82 cm betragen
30-4 (Nahtzugabe auf den gegenüberliegenden, kurzen Stoffseiten)= 26x3 (weil es 3 Teile sind)= 78+4 (Nahtzugabe der gegenüberliegenden, langen Stoffseiten)= 82
Habt ihr eine Stoffbreite von 26 cm, muss die Länge 70 cm sein, so wird das ausgerechnet:
26-4= 22x3= 66+4= 70
Also immer Stoffbreite minus 4cm, das Ergebnis mal drei und dann wieder plus 4cm = die Stofflänge.
Also ich höre jetzt aber auf damit, ich bin nur so begeistert, dass ich das gecheckt hab!!! Yeah!

Wenn ihr euer Stoffstück zugeschnitten habt, dann bügelt ihr die Nahtzugaben an allen Kanten zweimal um, damit ihr einen schönen Saum bekommt. Schaut bei den Ecken, dass ihr diese beim Einfalten gut bügelt und dann feststeckt, dass sie schön vernäht werden können.

Steppt mit der Nähmaschine dann rundum alles knappkantig ab.

Falls ihr euren Stoff bemalen oder bedrucken wollt, wäre nun der Zeitpunkt. Vor allem für kleine Kinder ist das Gestalten des Stoffes eine schöne Möglichkeit, sich einzubringen in das Entstehen der Weihnachtsverpackung oder des Geschenkes und diese persönlich und einzigartig werden zu lassen.
Achtet darauf, falls ihr mit Textilfarbe arbeitet, dass ihr diese ganz trocknen lässt und sie gut einbügelt, bevor ihr die Bento Bag fertigstellt.

Nun wird der Stoff gefaltet:
Legt den Stoffstreifen vor euch hin, die “schönen Seite” liegt auf der Tischplatte. Legt dann die linke kurze Kante des Stoffes nach unten auf die lange Seite, die kurze rechte Kante nach oben, auf die lange Stoffseite.

Damit ihr seht, wie nun die Bento Bag gefaltet wird, habe ich euch auf dem Bild die diagonale Falte im mittleren Quadrat schon mal “eingebügelt”, dass es besser ersichtlich ist. Da wo die Bügelfalte ist, soll die rechte Stoffseite gefaltet werden.

So sieht die Bento Bag aus, wenn sie richtig gefaltet wurde.
Nun müssen die Öffnungen auf der Vorder- und der Rückseite noch geschlossen werden.

Dies könnt ihr mit einem schönen Matratzenstich schnell und einfach von Hand machen, oder aber ihr steckt die Seiten mit einer Stecknadel zusammen, wendet den Stoff und näht die Seiten knappkantig aneinander…

Wendet die Tasche wieder, bügelt die Nähte flach und fertig ist die Bento Bag. Falls ihr noch die Ecken abnähen wollt (mir gefällt das sehr gut), lest weiter:

Auf der “schönen Seite” der Bento Bag kennzeichnet ihr mit Stecknadeln eure Ecken, die ihr abnähen mögt. Meine habe ich 3cm von der unteren Ecke eingezeichnet. Dann zeichnet ihr mit einem Stift die Ecken ein und näht diese ab.

Schneidet die Ecken dann knapp an der Naht ab. Es ist komisch, auf der schönen Seite die Ecken abzunähen und was rumzuschnippeln, ich weiss, aber wir werden mit einer französischen Naht alles sehr schön versäubern.
Wenn ihr die Ecken abgeschnitten habt, wendet ihr die Bento Bag auf Links und näht ein paar Millimeter von der Ecknaht durch.

Dann wendet ihr wieder auf Rechts. Alles schön anzusehen, aussen, wie auch in der Tasche drinnen.

Egal, was ihr nun in eurer Bento Bag verschenkt, transportiert, lagert oder sammelt, es ist auf jeden Fall gut und hübsch aufgehoben!
Ich habe übrigens hier noch beschrieben, wie man Stoffbeutel mit Kordelzug fertigt, falls ihr eure Geschenke so verpacken mögt.
Und wenn’s heuer doch keine wiederverwendbare Verpackung geben soll, dann guckt mal hier. Wir haben letztes Jahr Schneesturmtüten selber gemacht, das war sehr schön.

Von Herzen wünsche ich euch eine wunderbare Woche. Die Kinder warten auf Schneeflocken und wer weiss, vielleicht fallen ja doch noch ein paar vom Himmel?
Habts fein und gemütlich und innig und warm.
Alles Liebe, Sandra

 

Du magst dir diese Anleitung auf Pinterest merken? Klicke auf das Bild

Mit liebem Dank verlinkt mit
Hot // creadienstag // einab //

2 thoughts on “BENTO BAG ODER OH DU MÜLLFREIE WEIHNACHSTZEIT // DIY

  1. Liebe Sandra, die Taschen sind total cool. Und soooo idiotensicher erklärt, kann ich das dann vermutlich auch mal wagen. Btw, ich hätte in dir ein verstecktes Mathe-Genie vermutet, die Berechnung der Stoffbreite hab ich zwei mal lesen müssen (und ich geb seit Jahren Mathe-Nachhilfe!!!). Ich verpacke nie was, immer nur Paketschnur – what else? – drum und Zweiglein und Salzteig-Anhänger. Liebste Grüße aus dem mittlerweile verschneiten Tirol, Uli

    1. Liebe Uli, danke für das Kompliment… Ich als ausgesprochene Diskalkulöse freue mich sehr, dass ich mal richtig gerechnet hab und das Ergebnis erst noch stimmt. Sonst verliere ich mich ja aufm Weg immer in den Zahlen… Paketschnur, Zweig und Salzteig finde ich auch immer, immer schön! Und Zweig muss einfach sein!
      Hier auch alles weiss und die Kinder überglücklich! Es ist immer wieder ein Zauber.
      Liebe Umarmung aus Wien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.