KategorieWeihnachten

FRÖBELSTERNE FALTEN // EINE EINFACHE ANLEITUNG (ECHT JETZT) // DIY

Alle Jahre wieder: Gehirngymnastik, Level 35. Aber nach zehn mühsam gefalteten Sternen mit hundertmal rumprobieren, fluchen und zweifeln (Fröbel hat sich die Faltsterne für Kindergartenkinder ausgedacht….), bin auch ich jeweils wieder fit für die fröbelschen Gehirnwindungsverrenkungen, und meine Finger erinnern sich wieder, wo die Papierstreifen hingehören. Ein bisschen bin ich jedes Jahr froh, wenn ich’s wieder raus hab. Deshalb nutze ich jetzt die Gelegenheit, euch eine Anleitung dazu zu schreiben, eine einfache Anleitung, fast schon bubichegi (Schweizerdeutsch für babyleicht). Bevor das Jahr um ist und ich nächsten Dezember wieder von vorne beginne… Weiterlesen“FRÖBELSTERNE FALTEN // EINE EINFACHE ANLEITUNG (ECHT JETZT) // DIY”

SELBSTGEMACHTES FÜR KINDER // DIY

Das lohnt sich doch nicht. Gutes Material ist sauteuer und man läuft sich die Hacken ab, bis man alles, was es braucht, zusammengesucht hat. Ausserdem muss man sich dann erstmal einen Arbeitsplatz auf dem übervollen Esstisch schaffen und sich vielleicht noch in eine neue Technik einarbeiten. Ganz zu schweigen von der Zeit, die man sich stehlen muss, um ein Geschenk selber zu machen! Beispielsweise einen gefilzten Engel, der einem schlussendlich mit zu langem Hals und viel zu kurzen Armen traurig anguckt. “Oje.” Weiterlesen“SELBSTGEMACHTES FÜR KINDER // DIY”

GEMEINSAME SACHE // WEIHNACHTSPOST NACH ÜBERALL

Werbung wegen Verlinkung || unbeauftragt

Der letzte Freitag des Monats gehört der Gemeinsamen Sache. Diese wird heute gefüllt mit reichlich Post. Weihnachtspost für die lieben Bekannten von Uli von the lowredeyes, die sich heuer über wunderschöne, selbstgemachte Weihnachtskarten freuen dürfen. Und Briefrollen für’s liebä Chrischtchindli, von meinen Lütten: Wir sind nämlich gerade mittendrin, in der Korrespondenz, mit dem Christkind. Von wegen Wünschen und so. Weiterlesen“GEMEINSAME SACHE // WEIHNACHTSPOST NACH ÜBERALL”

FUNDSTÜCKE VOM WOCHENENDE // ORANGEN, REISIG UND ADVENTSKALENDER

Die Wochenenden im November und Dezember versuchen wir, so gut es geht, mit NICHTS zu füllen. Keine Fisimatenten, keine Extras und schon gar keine Schlenker, weil’s eh voll wird, ohne dass man was dazugibt. Also hatten die Kinder am Wochenende viel Zeit zum Spielen und mein Liebster und ich sassen am Küchentisch und redeten, blätterten in den Zeitungen, schlürften einen zweiten Kaffee und frohlockten immer mal wieder: “Hach, ist das schön.” Weiterlesen“FUNDSTÜCKE VOM WOCHENENDE // ORANGEN, REISIG UND ADVENTSKALENDER”

WIE WIRD MAN EIGENTLICH ADVENTSLIG?

Es geht ja immer schwupps. Kaum sind Badehose und Sonnencrème eingemottet, wird man in den Supermärkten von Schokonikoläusen, Lebkuchen und den obligaten Adventskalendern erschlagen. Ganz zu schweigen von der Weihnachtsbeleuchtung, die hier in Wien flux montiert wird und bis zu ihrer Erleuchtung inkognito im Herbstwind hin und her schaukelt. “Viel zu früh! Die spinnen doch!” posaune ich dann manchmal, als wäre es das Hinterletzte, so früh vorweihnachtlich zu sein. Weiterlesen“WIE WIRD MAN EIGENTLICH ADVENTSLIG?”

WENN ALLES VIEL IST…

Schon lange vor Social Media war vor Weihnachten alles viel. Ich kann mich erinnern, ich war damals nämlich schon geboren und sogar schon erwachsen, haha! Bereits vor den Bildlawinen gestylter Insta-Weihnachtsbäume, dieser gespielten Leichtigkeit und Happiness rund um Weihnachten, den unverschämten Fotos der 34 verschiedenen selbstgebackenen Kekssorten war manchmal alles viel. Weiterlesen“WENN ALLES VIEL IST…”

BENTO BAG ODER OH DU MÜLLFREIE WEIHNACHSTZEIT // DIY

Nach der Bescherung letztes Jahr, als die Kinder sich längst mit ihren neuen Schätzen verkrümelt hatten und mein Mann mit den Gästen bei einem Glaserl in der Küche plaudernd das Weihnachtsessen vorbereitete, stand ich im Wohnzimmer vor unserem Weihnachtsbaum… und neben einem riesigen Haufen Geschenkpapier. Papier, von dem ich wusste, dass das meiste davon wohl im Altpapier ausrascheln würde. In diesem Moment wusste ich, dass das eigentlich so nicht geht und für das nächste Weihnachtsfest ein Plan her muss. Voilà, le Plan für unsere diesjährige Geschenkverpackung: Bento Bag Weiterlesen“BENTO BAG ODER OH DU MÜLLFREIE WEIHNACHSTZEIT // DIY”

SCHUTZENGEL MEIN… ODER SELBSTGEMACHTES FÜR KINDER // DIY

“Schutzengel mein, behüt mich fein…”

Als ich nach Hause kam, nach einem ganzen Tag Filzen für den Waldorf-Weihnachtsbasar, da begrüssten mich zwei glückliche Kinder an der Türe und wollten sofort wissen, wo ich denn die Feen, Elfen und die Engel habe, die ich hergestellt hatte. Sie wollten sie sehen und berühren und kennenlernen und HABEN. “Die, ja die Schönen sind da geblieben, bei all den anderen Gestalten, und werden dann am Basar verkauft”, sagte ich. Weiterlesen“SCHUTZENGEL MEIN… ODER SELBSTGEMACHTES FÜR KINDER // DIY”

DREI KÖNIGE // REZEPT FÜR EINEN KÖNIGSKUCHEN // KÖNIGSBROT

Seit Weihnachten sind die heiligen drei Könige mit ihrem Elefanten und dem kleinen Kamel in unserem Adventsgärtlein unterwegs nach Bethlehem. Jeden Tag sind sie dem Stall und der Krippe ein Stückchen näher gewandert. Gut, manchmal haben sie einen Abstecher unter die Sofakissen gemacht, um ein Schläfchen zu halten, haben sich unterm Weihnachtsbaum versteckt, sind ab und zu im Puppenwagen ein Stück mitgefahren (hop on hop off) und haben auch ab und zu in den Tiefen des Kinderzimmers residiert. Glücklicherweise sind sie nun aber doch pünktlich angekommen, beim Jesuskind. Alle da!  Weiterlesen“DREI KÖNIGE // REZEPT FÜR EINEN KÖNIGSKUCHEN // KÖNIGSBROT”

WEIHNACHTEN IM WALD

Ich gebe zu, ich gehörte früher zu den klassischen Weihnachtsmüffelern. Ich hab mitgemacht – dem Frieden zuliebe – aber gemocht habe ich Weihnachten viele Jahre lang nicht wirklich. Zu viel Konsum, zu viel Gesinge wo sonst nie Gesinge war, zu viel Lametta und Blingbling. Heute glaube ich, dass mein Unbehagen ein Glück war. Denn, wie sonst hätte ich meine eigenen Advents- und Weihnachtsrituale finden können? Weiterlesen“WEIHNACHTEN IM WALD”