KategorieSeelennahrung

SELBSTGEMACHTES FÜR KINDER // DIY

Das lohnt sich doch nicht. Gutes Material ist sauteuer und man läuft sich die Hacken ab, bis man alles, was es braucht, zusammengesucht hat. Ausserdem muss man sich dann erstmal einen Arbeitsplatz auf dem übervollen Esstisch schaffen und sich vielleicht noch in eine neue Technik einarbeiten. Ganz zu schweigen von der Zeit, die man sich stehlen muss, um ein Geschenk selber zu machen! Beispielsweise einen gefilzten Engel, der einem schlussendlich mit zu langem Hals und viel zu kurzen Armen traurig anguckt. “Oje.” Weiterlesen“SELBSTGEMACHTES FÜR KINDER // DIY”

FUNDSTÜCKE VOM WOCHENENDE // ORANGEN, REISIG UND ADVENTSKALENDER

Die Wochenenden im November und Dezember versuchen wir, so gut es geht, mit NICHTS zu füllen. Keine Fisimatenten, keine Extras und schon gar keine Schlenker, weil’s eh voll wird, ohne dass man was dazugibt. Also hatten die Kinder am Wochenende viel Zeit zum Spielen und mein Liebster und ich sassen am Küchentisch und redeten, blätterten in den Zeitungen, schlürften einen zweiten Kaffee und frohlockten immer mal wieder: “Hach, ist das schön.” Weiterlesen“FUNDSTÜCKE VOM WOCHENENDE // ORANGEN, REISIG UND ADVENTSKALENDER”

WIE WIRD MAN EIGENTLICH ADVENTSLIG?

Es geht ja immer schwupps. Kaum sind Badehose und Sonnencrème eingemottet, wird man in den Supermärkten von Schokonikoläusen, Lebkuchen und den obligaten Adventskalendern erschlagen. Ganz zu schweigen von der Weihnachtsbeleuchtung, die hier in Wien flux montiert wird und bis zu ihrer Erleuchtung inkognito im Herbstwind hin und her schaukelt. “Viel zu früh! Die spinnen doch!” posaune ich dann manchmal, als wäre es das Hinterletzte, so früh vorweihnachtlich zu sein. Weiterlesen“WIE WIRD MAN EIGENTLICH ADVENTSLIG?”

FUNDSTÜCKE VOM WOCHENENDE // LAUT UND LEISE

Unsere Kinder waren eingeladen zur Halloweenparty. Ich hätte mir einen gemütlichen Abend gewünscht, ganz ehrlich. Aber die Kinder waren Feuer und Flamme: boom shakalaka! Die Freunde, die eingeladen hatten, wohnen gleich ums Eck der amerikanischen Schule hier in Wien. Und da, ich sag’s euch, geht an Halloween aber so richtig die Post ab… Weiterlesen“FUNDSTÜCKE VOM WOCHENENDE // LAUT UND LEISE”

GEMEINSAME SACHE // VON DRACHEN, RITTERN UND GANZ SCHÖN VIEL MUT // MUTSPIELE UND EIN MUT-ÖL ZU MICHAELI

Werbung || unbeauftragt

Es fühlt sich grad wie eine Ewigkeit an, die letzte “gemeinsame Sache” mit Uli von lowredeyes. Eben haben wir doch noch über erfrischende Häppchen und kühle Drinks geschrieben, um einigermassen cool über die heissen Sommertage zu kommen, und nun nehmen wir schon wieder Abschied von der Fülle des Sommers, der Wärme und der Düfte, dem Licht und der Leichtigkeit der Draussentage. Je mehr sich die Natur um uns herum zurückzieht, umso mehr kommt auch für uns wieder eine Zeit der Rückkehr. Weiterlesen“GEMEINSAME SACHE // VON DRACHEN, RITTERN UND GANZ SCHÖN VIEL MUT // MUTSPIELE UND EIN MUT-ÖL ZU MICHAELI”

SPUREN IM SAND // SANDWANNEN DIY

Auf dem breiten Fenstersims meines Kindergartens stand eine grosse Sandwanne, gefüllt mit allerfeinstem Sand. Angeschafft hatte ich mir die Wanne, weil ich mir vorgestellt hatte, dass das sinnliche Spiel mit dem Sand für die Kinder ein Ort der Ruhe und Konzentration werden könnte, in einem Raum, der klein war und in dem es unablässig wuselte.
Sand wirkt wie ein Magnet. Es war, als würde er immer genau die Kinder zu sich rufen, die eine Auszeit brauchten, in der Kopf, Herz und Hand gleichermassen ins Tun kommen durften. Weiterlesen“SPUREN IM SAND // SANDWANNEN DIY”

FEUER UND FLAMME // FEUER MACHEN MIT KINDERN // TIPPS UND ANREGUNGEN FÜR UNVERGESSLICH SCHÖNE MOMENTE BEIM FÜÜRLE

255BUNSET255D.png

Ich war acht oder neun Jahre alt, als ich zur Pfadfinderprüfung antreten musste. Klar war, dass ich beim “Knoten machen” wohl eher nicht punkten würde. Meine Knoten waren Knöpfe, zwar fest wie Stein, leider aber glichen sie den Abbildungen aus der Vorlage nur selten. Und die Theorie? Glückssache.
Ich musste also beim Feuermachen abräumen, und zwar sowas von. Wir sollten ein Feuer entfachen, ein kleines, und dabei nicht mehr als drei Streichhölzer verbrauchen. Also suchte ich mir einen windgeschützten Platz im Wald und die trockensten Zweiglein, die ich finden konnte. Ich kauerte mich hin, legte meine Wange auf den Waldboden und blies sachte in die Funken, als würde ich sie beflüstern. Als das Zwergenfeuer loderte, lagen neben mir zwei unangetastete Streichhölzer, wie neu… 

Weiterlesen“FEUER UND FLAMME // FEUER MACHEN MIT KINDERN // TIPPS UND ANREGUNGEN FÜR UNVERGESSLICH SCHÖNE MOMENTE BEIM FÜÜRLE”

SUMM, SUMM, SUMM // DIE HONIGBIENE // BÜCHER SIND LEBENSMITTEL // BIENEN AUS ERLENZAPFEN DIY

Werbung | Rezensionsexemplar | unbeauftragt

Sie tanzt und sie singt,
froh und beschwingt,
dreht Runden um Runden,
Stunden um Stunden…
(aus “Die Honigbiene” von Kirsten Hall und Isabelle Arsenault)

In der Klasse meines Sohnes hat die lange erwartete Bienenepoche begonnen. Bis zur Sommerpause dürfen die Kinder ganz eintauchen in die faszinierende, spannende und geheimnisvolle Welt der Bienen. Die Schüler hören, schreiben und lesen darüber, spielen ein Bienentheater und besuchen gemeinsam ihr Bienenvolk, das vor ein paar Monaten auf dem Schulareal eingezogen ist. Ich bin voller Freude über diese Begeisterung, die Geschichten, die mein Kind nach Hause trägt, über das Interesse und diesen summenden Zauber, den die Kinder, wie Bienen, in die Welt hinaus tragen. Weiterlesen“SUMM, SUMM, SUMM // DIE HONIGBIENE // BÜCHER SIND LEBENSMITTEL // BIENEN AUS ERLENZAPFEN DIY”

GEBURTSTAGSMONAT MAI // HÄUPTLING GROSSER ADLER LÄDT ZUR INDIANERFETE

“Pfeil und Bogen, Mama, das ist wichtig beim Indianerfest. Wir brauchen vor allem viele Stöcke und Federn und Schnur und das Taschenmesser! Und ein Feuer brauchts.” Gut, Häuptling grosser Adler stand mit einem durchdachten Plan in der Hand vor mir. Über die wichtigsten Dinge hatte er sich anscheinend schon Gedanken gemacht. Er wollte zu seinem 6. Geburtstag mit seinen Freunden ein Indianerfest feiern. Gesagt, getan. Weiterlesen“GEBURTSTAGSMONAT MAI // HÄUPTLING GROSSER ADLER LÄDT ZUR INDIANERFETE”

ESSEN KOMMEN! // 6 RITUALE RUND UM DEN FAMILIENTISCH

Werbung, Buchempfehlung- und rezension, unbeauftragt

“Es ist wichtig, die Kinder zu begleiten, von einer Tätigkeit zur anderen, fliessende Übergänge zu schaffen, sodass die Kinder nicht herausgerissen werden, aber dennoch da ankommen, wo du sie haben möchtest…” Das sagte man mir, während eines Praktikums in der Ausbildung zur Kindergärtnerin.

Weiterlesen“ESSEN KOMMEN! // 6 RITUALE RUND UM DEN FAMILIENTISCH”